Dr. Ina Schmidt

Ina Schmidt, geboren 1973 in Flensburg, studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und promovierte im Bereich Philosophie über den Begriff des Lebens in der Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts. Im Vordergrund ihrer Forschungen stand der Einfluss der Lebensphilosophie auf das frühe Denken Martin Heideggers. 2005 gründete Ina Schmidt die denkraeume, eine Initiative, in der sie in Vorträgen, Workshops und Seminaren philosophische Themen und Begriffe für die heutige Lebenswelt - sowohl von Unternehmen wie Privatpersonen - verständlich macht.

Sie ist Autorin verschiedener Bücher, zuletzt erschien 2014 im Münchner Ludwig Verlag „Auf die Freundschaft. Eine philosophische Begegnung oder wie aus Menschen Freunde werden." Ina Schmidt ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft für philosophische Praxis und arbeitet als Referentin für die modern life school in Hamburg. Außerdem schreibt sie für das Philosophiemagazin „Hohe Luft" und ist als Kolumnistin für Zeitschriften tätig, u.a. für Emotion und Brigitte. Ina Schmidt ist verheiratet, Mutter von drei Kindern und lebt mit ihrer Familie in Reinbek bei Hamburg. 

Das Ziel ist im Weg. Eine philosophische Suche nach dem Glück

Beim Streben nach Optimierung, Verbesserung und Erkenntnis lassen wir nichts unversucht, damit uns das "Glück" nicht entwischt. Haben wir tatsächlich die große Liebe gefunden? Die richtige Berufswahl getroffen? Wann ist die optimale Zeit für die Familiengründung? Und was ist der Sinn des Lebens? Gute Frage, nächste Frage. Der Schlüssel zum Glück liegt für die Philosophin Ina Schmidt in der Suche nach der persönlichen Lebenszufriedenheit, die sich im Laufe des Lebens ständig wandelt. Es geht nicht ums "Ankommen". Das "Unterwegssein" zählt. Schließlich reflektieren wir dabei unser gegenwärtiges Leben, können Wünsche formulieren und entwickeln uns immens weiter. Ihr Buch ermuntert uns, Wege zu gehen, ohne immer ein konkretes Ziel vor Augen zu haben.

Bastei Lübbe, 2017
Erschienen als e-book, Hardcover

Kleine und grosse Fragen an die Welt. Phil und Sophie

13 kurze philosophische Geschichten, die zum Mitdenken, Nachdenken und Neugierig sein einladen. Woher weiß ich, dass du mein Freund bist? Wie vergeht die Zeit? Was ist gerecht? Kann man das Glück suchen? Über diese und weitere große und kleine Fragen des Lebens sprechen Phil und Sophie. Sie sind beste Freunde, ihr Lieblingsplatz sind die beiden Steine unter der großen Birke. Hier treffen sie sich, wenn sie wichtige Dinge zu besprechen haben, ihren Gedanken freien Lauf lassen wollen oder Antworten auf ihre Fragen suchen – Fragen, mit denen sich nicht nur Phil und Sophie, sondern viele Kinder beschäftigen. Schon die großen Philosophen wie Platon, Aristoteles, Nietzsche, Leibniz oder Rousseau haben Antworten auf diese und andere Fragen des Lebens gesucht.Dieses Buch ist eine Einladung zum Fragen stellen – und wer neugierig ist und Fragen stellt, der philosophiert

Carlsen Verlag, 2017
Erschienen als e-book, Hardcover