Anna Ludwig

Anna Ludwig, geboren 1976, arbeitet seit über 10 Jahren als Werbetexterin, seit 2001 freiberuflich. Zurzeit studiert sie außerdem Grundschullehramt an der LMU in München. Am liebsten widmet sie ihre Zeit jedoch dem Schreiben für Kinder und Jugendliche.

Küsse auf Reisen

Doppelband

Der erste Kuss wartet gleich hinter der Grenze! Das hätte sich Charlotte auch nicht träumen lassen, schließlich hat der Familienurlaub total peinlich begonnen. Das hat Emma gerade noch gefehlt! Ihre schwedische Austauschschülerin entpuppt sich als Junge und auch noch als superpeinliches Exemplar. Doch dann kommt alles ganz anders...

DTV, 2012
Erschienen als Taschenbuch

Casting für die Liebe

»Hey, Leonie, lies mal: "Für unseren neuen Videoclip suchen wir Mädchen zwischen zwölf und sechszehn Jahren."?« »Die meinen uns«, flüstere ich. Casting für Room 16, die beste Band aller Zeiten! Klar, dass Leonie und Isabel mit von der Partie sind. Noch dazu, wo die Karriere ihrer Lieblingsband an ihrer Schule begann, sie also praktisch befreundet sind. Auch wenn die Jungs davon noch nichts wissen...

DTV, 2009
Erschienen als Taschenbuch

Küsse im Gepäck

»Wo steckt denn Dine?«, fragt Marlene.»Dine ist nicht gekommen«, wispere ich mit Grabesstimme.»Und wer ist das da?«, fragt Marlene und starrt auf den Jungen mit dem überdimensionalen Brillengestell.»Ich bin Dine«, sagt er.Hilfe! So hat sich Emma ihre Gastschülerin aus Schweden nicht vorgestellt! Dine entpuppt sich als Junge - in Schweden ist Dine ein Jungenname. Und dann ist Dine auch noch als superpeinliches männliches Exemplar. Was sollen das nur für Sommerferien werden?

DTV, 2008
Erschienen als Taschenbuch

Nur eineinhalb Küsse

»Not macht erfinderisch!«, murmele ich meinem Spiegelbild zu und versuche, ein paar Kleenex als Busenersatz in den Bikini zu stopfen. Das ist natürlich eine Schnapsidee bei einem Häkelbikini!«Das hat Charlotte gerade noch gefehlt! Familienurlaub am Gardasee mit Mamas neuem Freund Klaus, der so peinlich ist, dass es wehtut! Doch alle Versuche von Charlotte, den Urlaub zu verhindern, gehen schief - die Familie bricht am ersten Ferientag nach Italien auf! Wider Erwarten ist das Hotel am Gardasee gar nicht so übel, nur Angelo, der Sohn der Hotelbesitzer nervt. Auf Schritt und Tritt folgt er Charlotte mit seinem »Ciao Bella«. Doch dann taucht Leon auf, der coole, dunkelhaarige Surfer, und auf einmal werden die Ferien richtig prickelnd...Aus der Reihe dtv girl: Alles über die beste Freundin, die Clique, erste Dates und erste Küsse, Herzschmerz mit und ohne Happy End.

DTV, 2007
Erschienen als Taschenbuch
Veröffentlicht: Litauen, Niederlande, Slowakei, Tschechien

24 Weihnachtsgeschichten

Beitrag in Anthologie

Kein Dezember ohne Adventskalender! Diesmal heißt es Seiten- statt Türchenöffnen. Mit diesen vierundzwanzig bezaubernden Geschichten, die sich zwischen den auftrennbaren, perforierten Seiten verstecken, vergeht die Zeit bis Heilig Abend wie im Flug! Sie erzählen von Nikoläusen und Weihnachtsengeln, vom Krippenspiel und vom Geschenkebasteln, von Plätzchenduft und Kerzenschein und natürlich vom Weihnachtsabend.

Boje, 2007
Erschienen als Hardcover, Taschenbuch

Hurra, es sind Ferien! Die schönsten Geschichten für den Sommer

Beitrag in Anthologie

Sommer, Sonne, Lesespaß – Die schönsten Feriengeschichten, witzig-frech illustriert von Ute Krause.
Hurra, endlich Ferien! Jetzt werden die Koffer gepackt und es geht ab in den Urlaub. Von Abenteuern auf dem Schiff und zu Lande, am Strand, in den Bergen, fern oder nah erzählen beliebte Autoren wie Nina Schindler, Wolfram Hänel, Monika Feth, Christiane Gohl und viele andere. Egal ob allein auf dem Balkon oder gemeinsam mit Mama in der Hängematte – mit diesem Ferienschmöker ist für beste Unterhaltung gesorgt!

cbj, 2006
Erschienen als Taschenbuch

Von Angsthasen und Löwenherzen

Beitrag in Anthologie

Mut machen und Selbstvertrauen vermitteln Für seine Freunde einzustehen oder allein ins Ferienlager zu fahren, erfordert großen Mut. Bekannte Kinderbuchautoren erzählen von schwierigen Situationen und alltäglichen Ängsten. Mal lustig, mal nachdenklich zeigen sie, dass es gar nicht so schwer ist, über den eigenen Schatten zu springen. Sie regen an, darüber zu reden und immer wieder Mut zu fassen, etwas Neues zu wagen - auch wenn man sich zuerst nicht traut.

cbj, 2006
Erschienen als Taschenbuch