Roger Graf

Roger Graf, geboren 1958, lebt und schreibt in Zürich. Er startete 1989 bei Radio DRS die Hörspielserie „Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney“, die sich zur erfolgreichsten Hörspielserie der Schweizer Radiogeschichte entwickelte. Neben zwei Maloneyromanen veröffentlichte Graf Ende der 90er Jahre die Kriminalromane „Zürich bei Nacht“ und „Tanz an der Limmat“, mit dem privaten Ermittler Marco Biondi als Hauptfigur. „Kurzer Abgang“ ist ein hochprozentiger Thriller und mit dem Kriminalroman „Die Frau am Fenster“ startete Graf 2003 eine neue Serie mit dem Zürcher Polizisten Damian Stauffer und seinem Ermittlungsteam. Der dritte Stauffer-Krimi erscheint im Frühjahr 2012.

Die rechte Hand

Ein schauriger Fund beschäftigt die Zürcher Polizei um den Ermittler Damian Stauffer: In der Nähe einer Schrebergartensiedlung wird im Gebüsch eine Hand entdeckt. Die Kripo hat keinerlei Anhaltspunkte, bis ein Sozialarbeiter, der sich eine berufliche Auszeit genommen hat, ermordet wird. Denn plötzlich taucht auf mysteriöse Weise erneut die Hand bei den Ermittlungen auf. Stauffers Team sucht nach Zusammenhängen und entdeckt neue Ungereimtheiten. Stecken private oder politische Motive hinter den Taten? Ein Kriminalroman voller Irritationen, nicht zuletzt auch für Damian Stauffer, dem nicht nur die Ermittlungen in seinem dritten Fall zu schaffen machen.

Pendragon Verlag, 2012
Erschienen als Taschenbuch